Program IHC_ORG

REPORT IHC_ORG.
************************************************************
* Autor: Ilja Holub
************************************************************
tablest000,dd02l,dd03l,dd02t,tadir,df14ltdevc.
databegin of itab occurs 0,
       mandt 
like t000-mandt,
       app
(2),
       appt 
like df14t-name,
       ci 
type i,
       
end of itab.

datastring(10),
      
i type i,
      tab 
like dd02l-tabname,
      h_mandt
(3VALUE '200',
      h 
like dd02l-contflag,
      ci 
type i.
dataz_empty type i,
      z_not_empty 
type i,
      z_i 
type i,
      i_max 
type i,
      t_max 
like dd02l-tabname,
      i_sum 
type i,
      app 
like df14l-fctr_id,
      app2
(2).
FIELD-SYMBOLS <tab> type dd02l-tabname..
Select-optionss_mandt for h_mandt,
                s_table 
for dd02l-tabname.
PARAMETERSp_tabs as CHECKBOX.   "Extendet list
**************************************
if p_tabs eq 'X'.
  
write'Count of tables in categories'.
endif.
string 
'SGCALEW'.

* Select transparent tables
while not string is initial.
  h 
string(1).
  
select count(*)  from dd02l into i where tabname in s_table
                                       
and tabclass eq 'TRANSP'
                                       
and contflag eq h.
  
write / hi.
  string 
string+1.
endwhile.
if p_tabs eq 'X'.
  
write'**************************************'.
  
write'Organisational sttructures'.
  
select count(*)  from t000 into i.
  
write'Clients'i.
endif.

* Select Clients
select from t000 where mandt in s_mandt.
  
write'Client't000-mandt.
* Select Customizing tables
  
select from dd02l where tabname in s_table
                                       
and tabclass eq 'TRANSP'
                                       
and contflag eq 'C'
                                       
or    contflag eq 'G') .
    
assign dd02l-tabname to <tab>.
    tab 
dd02l-tabname.
* Find out if client specified and count items
    
select single FROM dd03l where tabname eq dd02l-tabname and fieldname eq 'MANDT'.
    
if sy-subrc eq 0.
      
select count(*from (tab)  CLIENT SPECIFIED  into i where mandt eq t000-mandt .
    
else.
      
select count(*from (tab)   into i  .
    
endif.
* Read Development class and Application hierarchy
    
select *  from tadir where pgmid eq 'R3TR'
                         
and  object eq 'TABL'
                         
and  obj_name eq tab.
      
select single from tdevc where devclass eq tadir-devclass.
      
select single from df14l where fctr_id eq tdevc-component
                                  
and  as4local eq 'A'.

      App 
df14l-ps_posid.
      app2 
app(2).
    
endselect.
*
    
if i gt 0.
      
add to z_not_empty.
      
add i to z_i.
      
select single from dd02t where tabname eq dd03l-tabname and ddlanguage eq 'EN'.
      
if p_tabs eq 'X'.
        
write/ dd02t-tabname,idd02t-ddtextdd02l-contflag,app2app.
      
endif.
    
else.
      
add to z_empty.
    
endif.
    
if i gt i_maxi_max i.t_max tabendif.
* Build internal table
    itab
-mandt t000-mandt.
    itab
-app app2.
    itab
-ci i.
    
COLLECT itab into itab.
  
endselect.
endselect.
*
if p_tabs eq 'X'.
  
write'Empty:'z_empty.
  
write'Not empty:'z_not_empty.
  
write'Largest table:'t_maxi_max/.
  
write'Complexity:'z_i.
endif.
write'*******************************************************************'.
loop at itab.
  
at new mandt.
    
clear ci.
    
write'Client:'itab-mandt.
  
endat.
  
select single df14t~name from df14t inner join df14l on df14l~fctr_id eq df14t~fctr_id into itab-appt
    
where ps_posid eq itab-app
     
and df14t~langu eq 'EN'.
  
write/ itab-mandtitab-app ,itab-apptitab-ci.
  
add itab-ci to ci.
  
at end of mandt.
    
write'****************************************************************'.
    
write'Client:'itab-mandt'Complexity'ci.
    
write'****************************************************************'.
  
endat.
endloop.

Contact

Ilja Holub

Mobil CZ: 00420-602-655814
Phone CZ: 00420-25777-1032
Mobil DE: 0049-177-2842856

Email: info<@>holub.cz

Office and postal addresses:

Staroměstské náměstí 8
110 00 Praha 1
Czech Republic

Měchenice 100
252 06 Praha západ
Czech Republic

Neutorstraße 7
90403 Nürnberg
Germany

SAP R/3

SAP AG ist Europas größter und weltweit der viertgrößte Hersteller von Software. Das Hauptprodukt SAP R/3 ist heute als SAP ERP Central Component (ECC) bekannt.

Dieses ERP-System wurde in den letzten Jahre von anderen Systemen wie CRM, SRM, SCM, PLM oder SNC, die sich an die wichtigsten Geschäftsprozesse spezialisieren, ergänzt. Heute bilden alle diese Systeme (Komponenten) zusammen mit dem ursprünglichen die SAP ERP Businesss Suite. Die betroffenen Prozesse wurden bei Kunden, die diese Systeme angeschafft haben, aus dem ursprünglichen ERP R/3 in mehrere Systeme ausgegliedert. Die Folge sind nicht nur erhöhte Anforderungen an die Integration, sondern auch die Anforderungen an Berater und Anwender, die jetzt mit vielen verschiedenen Systemen zu tun haben. Derzeit werden von der Firma SAP weitere Technologien wie BI-Lösungen, mobile und Cloud-Services an Markt eingeführt, die die unerwünschte Komplexität der Enterprise Architektur weiter wachsen lassen. Die meisten SAP-Anwender kämpfen mit dem Problem, dass statt der Verbesserung und Straffung bestehender Systeme (oft unter dem Druck der großen Anbieter) neue Systeme erworben werden, deren Funktionalität Benutzer nicht kennen oder gar nicht benötigen. Diese Systeme könne sogar bestehende Prozesse erschweren, ob durch die Entstehung neuer Schnittstelle oder durch Entstehung von Datenredundanzen.

Als unabhängiges Beratungsunternehmen mit mehr als 15 Jahre SAP-Erfahrung sind wir in der Lage, solche Ssystem-Einstellungen zu entwerfen oder effiziente Kundenlösungen im SAP ECC zu entwickeln ohne die Notwendigkeit der teuren Einkäufe, Implementierungen und Wartung von anderen komplexen Systemen.

Wiederholt wird gezeigt, dass eine einfache Lösung direkt in Ihrem Core-System nicht nur Millionen an Lizenzkosten und Einführung der neuen Systemen spart, sondern spiegelt sich positiv in besseren Performance und Ihrer Geschäftsprozesse wieder. Dank Höherer Ergonomie, Reaktionszeit der Applikationen und Qualität der Daten werden die Kosten in einigen Monaten zurückgezahlt. Konsequent umgesetzte maßgeschneiderte Lösungen gefährden auch die Upgrades oder Erweiterungen des System um andere Module nicht.

Bereiche unserer bestehenden Lösungen:

  • Bank-Schnittstellen
  • Automatischer Ausgleich offener Posten bei Zahlungen
  • Kontoauszüge
  • Preisgestaltung und Preisfindung
  • Erstellen von Angeboten mit konfigurierbaren Materialien
  • Kapazitätsplanung von Fertigungsaufträgen und Bestätigung der Kundenaufträge
  • Lieferzeitüberwachung und Optimierung
  • Performance Optimierung

Komplexe Systeme

Wir lösen die Probleme der Komplexität sowohl mit Projektmanagement als auch mit Optimierung der IT-Management-Prozesse.

Wachstum der Komplexität der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. ICT ist heute nicht nur ein integraler Bestandteil aller großen Unternehmen und Institutionen, sondern auch auf des täglichen Leben modernes Menschen in vielerlei Hinsicht. Wenn wir zum Beispiel die zehn Jahre alten Mobiltelefone mit aktuellen Smartphones vergleichen, beobachten wir auf einer Seite eine enorme Steigerung der Funktionalität und Komplexität der Benutzeroberfläche und der Anzahl der Anwendungen und auf der anderen Seite, die Probleme, die sich daraus ergeben. Viele Anwender brauchen die meisten der Funktionen nicht, sind nicht in der Lage diese einzustellen und zu nutzen. Auch in komplexen Web-Anwendungen, wie sozialen Netzwerke, hat der durchschnittliche Nutzer nur eine vage Vorstellung davon, welche Anwendung er gerade benutzt und was mit seinen Daten passiert. Diese Entwicklung kann für Unternehmen mit einer komplexen Landschaft ICT entscheidend sein.

Die komplexen ICT verursachen nicht nur hohe Kosten für die Beschaffung, Implementierung, Beratung und Wartung. Es bedeutet auch ein großes Risiko für die Business Continuity.

Aus Sicht des Unternehmens ist es notwendig, die Summe aller eingesetzten ICT von ERP, über Intranet und E-Mail bis zu dem Applikation Client auf dem Handy zu betrachten.

Sorgen für eine optimale Komplexität erfordert nicht nur ein gutes Verständnis von Geschäftsprozessen und Informations-Architektur, sondern auch die Bereitschaft die Mechanismen, die zur Entstehung der unerwünschten Komplexität führen, zu identifizieren.

Artickel über Komplexität von Ilja Holub im Journal of System Integration 

Referenzen

I-Center Elektrogroßhandel GmbH & Co Nürnberg

Daimler Aerospace München

MTU München

Siemens Frenštát pod Radhoštěm

Siemens Elektromotory Mohelnice

Siemens A&D Bad Neustadt and der Saale

Siemens A&D SD Erlangen

Siemens A&D PU Nürnberg 

NIEHOFF Nymburg, Schwabach 

SONY EUROPE Prague/CZ, Basingstoke/UK

Česká pojišťovna

Accenture Services Prague, CZ

GASAG Berlin

SIEMENS A&D Congleton, UK

FLENDER Tübingen, Bocholt

OSRAM Munich/DE, Nove Zamky/SK, Bruntal/CZ, Prague/CZ

AutoCont

Pražská teplárenská

VEDAG Litvinov, Bamberg, Reinhsheim

Icopal Prague, Werne

B+S Frankfurt am Main